An der Portakanzel
von EXPERT
Teilen
mail
License license
loading...
Loading ...

Panorama-Foto von: B. Hamann EXPERT Fotografiert: 21:11, 28/09/2012 - Views loading...

Advertisement

An der Portakanzel

The World > Europe > Deutschland

  • gefällt mir / gefällt mir nicht
  • thumbs up
  • thumbs down

Die Porta-Kanzel ist eine steil nach Süden abfallende Sandstein-Felsklippe im Wesergebirge am Jakobsberg der Porta Westfalica. Mit der touristischen Erschließung im Jahre 1877 wurde eine Aussichtsplattform angelegt[1], die so einen guten Ausblick auf den südlichen Teil des Durchbruchstales und das Kaiser-Wilhelm-Denkmal auf der anderen Seite der Weser ermöglicht.

Während des Mittelalters befand sich an diesem Teil des Berges die Antoniuskapelle. Unter der Porta-Kanzel wurde während des Zweiten Weltkrieges ehemalige Stollen des Erzbergbaus im Wesergebirge als unterirdische Produktionsstätte ausgebaut. Diese U-Verlagerung wurde durchgeführt, um die Rüstungsproduktion vor alliierten Luftangriffen zu schützen. Die Zugänge wurden nach dem Krieg teils gesprengt und veränderten damit auch den westlichen Teil der Porta-Kanzel.

http://de.wikipedia.org/wiki/Porta-Kanzel

comments powered by Disqus

Bilder in der Nähe von Deutschland

map

A: Porta Kanzel

von Jürgen Reinecke, 20 Meter entfernt

Die Porta Kanzel ist eine Aussichtsplattform hoch über die Porta Westfalica .Gegenüber ist das Kaiser...

Porta Kanzel

B: Ausblick von den Resten des Schlageter-Denkmals

von B. Hamann, 170 Meter entfernt

Ausblick von den Resten des Schlageter-Denkmals

C: Am Fuße der Reste des Schlageter-Denkmals

von B. Hamann, 170 Meter entfernt

Am Fuße der Reste des Schlageter-Denkmals

D: Die Ruinen der Öltanks von Dachs I

von B. Hamann, 330 Meter entfernt

Die Ruinen der Öltanks von Dachs I

E: Die Ruinen der Öltanks von Dachs I

von B. Hamann, 330 Meter entfernt

Die Ruinen der Öltanks von Dachs I

F: Ruine der alten Glasfabrik in Porta II

von B. Hamann, 380 Meter entfernt

Ruine der alten Glasfabrik in Porta II

G: Die Ruine der alten Glasfabrik in Porta III

von B. Hamann, 380 Meter entfernt

Die Ruine der alten Glasfabrik in Porta III

H: Ruine der alten Glasfabrik in Porta I

von B. Hamann, 390 Meter entfernt

Ruine der alten Glasfabrik in Porta I

I: Anleger in Porta Westfalica Barkhausen

von Jürgen Reinecke, 480 Meter entfernt

Der Vorplatz beim Anleger in Porta Westfalica Barkhausen.Von hier fährt die " Weiße Flotte " ab

Anleger in Porta Westfalica Barkhausen

J: Parkanlage in Hausberge

von Jürgen Reinecke, 750 Meter entfernt

Parkanlage in Hausberge

Das Panorama wurde in Deutschland aufgenommen

Dies ist ein Überblick von Deutschland

Germany? Before the beginning there was Ginnungagap, an empty space of nothingness, filled with pure creative power. (Sort of like the inside of my head.)

And it ends with Ragnarok, the twilight of the Gods. In between is much fighting, betrayal and romance. Just as a good Godly story should be.

Heroes have their own graveyard called Valhalla. Unfortunately we cannot show you a panorama of it at this time, nor of the lovely Valkyries who are its escort service.

Hail Odin, wandering God wielding wisdom and wand! Hail Freya, hail Tyr, hail Thor!

Odin made the many lakes and the fish in them. In his traverses across the lands he caused there to be the Mulheim Bridge in Cologne, as did he make the Mercury fountain, Mercury being of his nature.

But it is to the mighty Thor that the Hammering Man gives service.

Between the time of the Nordic old ones and that of modern Frankfort there may have been a T.Rex or two on the scene. At least some mastodons for sure came through for lunch, then fell into tar pits to become fossils for us to find.

And there we must leave you, O my most pure and holy children.

Text by Steve Smith.

Dieses Panorama mit anderen teilen