0 Likes

Canli Kilise, Cappadocia, Turkey
Kappadokien

Ruine der Çanlı Kirche (11.Jhdt.) in Kappadokien. Decke und Kuppel sind leider schon eingestürzt, an den Wänden kann man noch Fragmente der ehemaligen Bemalung erkennen.

Copyright: Heiner straesser - derpanoramafotograf.com
Type: Spherical
Resolution: 14880x7440
Hochgeladen: 07/03/2012
Aktualisiert: 29/05/2014
Angesehen:

...


Tags: church; religion; history; cappadocia
comments powered by Disqus

Heiner Straesser - derPanoramafotograf.com
Canli Kilise, Cappadocia, Turkey
Heiner Straesser - derPanoramafotograf.com
Canli Kilise, Cappadocia, Turkey
Heiner Straesser - derPanoramafotograf.com
Canli Kilise, Cappadocia, Turkey
Heiner Straesser - derPanoramafotograf.com
Canli Kilise, Cappadocia, Turkey
Heiner Straesser - derPanoramafotograf.com
Pigeon Loft - Monastery
Heiner Straesser - derPanoramafotograf.com
Selime Monastery, Cappadocia, Turkey
Heiner Straesser - derPanoramafotograf.com
Selime Monastery, Cappadocia, Turkey
Ahmet Emin Zırh
Selime Cathedral
Ahmet Emin Zırh
The Cathedral Selime
Ahmet Emin Zırh
Selime Cathedral
Ahmet Emin Zırh
Selime Cathedral
AHMET GÜMÜŞ
Selime katedrali peribacalari
Edwin Karganilla Jr.
Maria Aurora's Millennium Tree
Felix Oehl
West Lamma Island
Hiroharu Shizuya
Shower
dieter kik
Geisberg route D48 bei Soultzeren Alsace France 5766
ks niiranen
Roadtokarwendelhaus3 8000
Максим Шаршин
Зимний вечер
Tina Gauer & Oli Burle - www.360tourist.net
Marina Bay Singapore
Raghavendra Kopalle
Street Shopping around Charminar
Andrea Biffi
spettacolare panorama da Monesteroli
Andrea Biffi
Venezia, campo Castelforte
yunzen liu
Shaanxi Xi'an Mt. Huashan 6——Top hole of Taoism
kiyoharu takamura
Mt.Sukumo
Heiner Straesser - derPanoramafotograf.com
On the Terrace of a Greek House in Basköy, Cappadocia, Turkey
Heiner Straesser - derPanoramafotograf.com
Göynük Village, Turkey
Heiner Straesser - derPanoramafotograf.com
Ponte San Andrea, Chioggia, Italy
Heiner Straesser - derPanoramafotograf.com
Cave Church in Cappadocia, Turkey
Heiner Straesser - derPanoramafotograf.com
Church in Hasaköy, Cappadocia, Turkey
Heiner Straesser - derPanoramafotograf.com
Tuffsteinkirchen von Kepez, Kappadokien, Türkei
Heiner Straesser - derPanoramafotograf.com
Kayasaray, Turkey
Heiner Straesser - derPanoramafotograf.com
German Table Tennis Team Championship of the Handicapped 4
Heiner Straesser - derPanoramafotograf.com
Archangelos Monastery, Cemil, Cappadocia, Turkey
Heiner Straesser - derPanoramafotograf.com
Sirahane - Cave Suite
Heiner Straesser - derPanoramafotograf.com
Uçhisar in Cappadocia, Turkey
Heiner Straesser - derPanoramafotograf.com
Venice - Campo S.Maria Nova
More About Kappadokien

Kappadokien ist ein Gebiet in der zentralen Türkei. Ausbrüche der Vulkane Erciyes Dag, Hasan Dag und anderer inzwischen erloschener Vulkane, bedeckten das Land mit Tuffstein. Die Erosion durch Wind und Wetter grub Täler in den weichen Tuff und schuf vielfältige Formen und eine ungeheure Anzahl an Felskegeln. Durch die Fähigkeit des Tuffs Wasser zu speichern, waren die Täler fruchtbarer als die höher gelegene Umgebung. Als sich hier die ersten Menschen ansiedelten, begannen sie auch bald damit, Höhlenwohnungen in den Tuff zu graben. Einerseits war das Gestein leicht zu bearbeiten, andererseits aber stabil genug, um sicheres Wohnen zu gewährleisten. Außerdem schützte der Tuff im Sommer vor der Hitze und im Winter vor übergroßer Kälte. Im Laufe der Zeit entwickelten die Bewohner die Fähigkeit, unterirdische Städte mit kilometerlangen Gängen anzulegen. Ein ausgeklügeltes Belüftungs- und Wassersystem sorgten dafür, daß man sich hier auch für längere Zeit vor Feinden verstecken konnte. Spätestens im 5. Jahrhundert siedeln hier die ersten christlichen Eremiten und beginnen damit, ihre Höhlen auszumalen. Daraus entwickelte sich eine Art umgekehrte Architektur mit reicher Bebilderung. Die Formen die man aus der Kirchenarchitektur kannte, wurden nun in das Gestein gegraben. Neben den Eremiten, die sich irgendwo in eine einsame Höhle zurückgezogen hatten, entstanden auch Klostersiedlungen mit komplexen Anlagen und großen Höhlenkirchen. Am bekanntesten sind das Freiluftmuseum von Göreme und das Peristrematal (=Ihlaratal) zwischen Ihlara und Selime. Heute wird das Kerngebiet um Göreme von zahlreichen Touristen aus der ganzen Welt besucht.