0 Likes

„Cuvioasa (Pious) Paraschiva” greek catholic church, Cetatele, Romania
Siebenbürgen
Copyright: Marin giurgiu
Type: Spherical
Resolution: 10800x5400
Hochgeladen: 15/06/2012
Aktualisiert: 29/08/2014
Angesehen:

...


Tags: chrch; spiritual place; greek-catholic
comments powered by Disqus

Marin Giurgiu
„Cuvioasa (Pious) Paraschiva” greek catholic church exterior, Cetatele, Romania
Marin Giurgiu
„Cuvioasa (Pious) Paraschiva” Church 1794, Cetatele, Romania
Marin Giurgiu
„Cuvioasa (Pious) Paraschiva” 1796, Cetatele, Romania
Marin Giurgiu
„Holy Archangels” Wooden Church, Surdesti, Romania
Marin Giurgiu
Early spring, Surdesti, Romania
Marin Giurgiu
The Table of Silence
Marin Giurgiu
The fire, Surdesti, Romania
Marin Giurgiu
Dead apple tree
Marin Giurgiu
Old Household, Surdesti, Maramures, Romania
Marin Giurgiu
Old wooden house, Surdesti
Marin Giurgiu
„Preasfanta Inima a lui Isus” (Sacred Heart of Jesus) Church, Danesti, Romania
Marin Giurgiu
„Preasfanta Inima a lui Isus” (Sacred Heart of Jesus) Church front view, Danesti, Romania
Chris Witzani
Puerto tazacorte la palma promenade
heiwa4126
Manga On The Wall
Olavur Frederiksen www.faroephoto.com
Kirkjubour
heiwa4126
Triangle Tower and Cherry Trees
Vil Muhametshin
"In the hand of God", Eglise St. Eustache, Les Halles, Paris
ehcsimred
Signal tower ruin dortmund germany
Hotel Castle of Zoreda of Oviedo, spa
Florian Knorn
Payload
Church of San Pedro of Teruel
Bo de Visser
Mineworkers clothingroom called Schwarzkaue
erwan-boisecq
Vannes harbor
Roger Berry
Burning Ghats of Varanasi
Marin Giurgiu
„Holy Arhangels” wooden church 1560-1633, Manastirea, Maramures, Romania
Marin Giurgiu
„Sfintii Apostoli Petru si Pavel” (Holy Apostles Peter and Paul) Wooden Church, Sindresti, Romania
Marin Giurgiu
Place Aristide Briand, Valence, France
Marin Giurgiu
Spring Snowflakes (Leucojum Vernum}
Marin Giurgiu
Suspended Bridge, Remecioara, Romania
Marin Giurgiu
„Habra” Monastery, Grosi, Maramures, Romania
Marin Giurgiu
„St Archangels” Church (1721) - the Nave, Surdesti, Romania
Marin Giurgiu
„Sf. Maria” (St Mary) Church, 1764, Baita , Maramures, Romania
Marin Giurgiu
Fountain
Marin Giurgiu
„Sf Treime” (Holy Trinity) orthodox cathedral, underground floor, Baia Mare, Romania
Marin Giurgiu
„Nasterea Maicii Domnului” (The Virgin Mary Birth) Church (1857) 2, Laschia, Romania
Marin Giurgiu
Calvinist Reformed Church, Seini, Romania
More About Siebenbürgen

Siebenbürgen oder Transsilvanien, rum. Ardeal oder Transilvania nach lateinisch Transsilvania, ungarisch Erdély, ist ein historisches und geografisches Gebiet im südlichen Karpatenraum mit einer abwechslungsreichen Geschichte und liegt im Zentrum von Rumänien.Siebenbürgen bildet geografisch das Zentrum und den Nordwesten Rumäniens. Von den südlicheren (Walachei) und östlicheren (Moldau und Bukowina) Landesteilen wird Siebenbürgen durch die Ostkarpaten und die Transsilvanischen Alpen (Südkarpaten) getrennt, die zusammen den südlichen Karpatenbogen bilden. Nach Westen hin scheidet ein Teil der Westrumänischen Karpaten, das Apuseni-Gebirge, Siebenbürgen vom Kreischgebiet ab.Auch andere rumänische Landesteile, die bis 1918/1920 zu Ungarn gehörten (das Kreischgebiet, die Region Sathmar, der südliche Teil des ehemaligen Komitats Maramuresch sowie der rumänische Teil des Banats), werden manchmal fälschlicherweise zu Siebenbürgen hinzugerechnet. Damit wird es oft etwas größer als das historische Gebiet dargestellt.Die Flächengröße Siebenbürgens beträgt etwa 57.000 km². Nach heutigen Verwaltungseinheiten umfassen alle Gebiete, die bis 1918 zu Ungarn gehörten, etwa 100.293 km². Siebenbürgen ist in die folgenden rumänischen Kreise (Bezirke) unterteilt.