Max-und-Moritz-Preis - Internationale...
von PRO EXPERT MAESTRO
Teilen
mail
License license
loading...
Loading ...

Panorama-Foto von: Jan Köhn PRO EXPERT MAESTRO Fotografiert: 21:06, 08/06/2012 - Views loading...

Advertisement

Max-und-Moritz-Preis - Internationaler Comic Salon Erlangen

The World > Europe > Deutschland > Bayern > Franken > Erlangen

Schlüsselworte: max und moritz prize, theater, comic

  • gefällt mir / gefällt mir nicht
  • thumbs up
  • thumbs down

Wikipedia:

Der deutsche Comic-Preis Max und Moritz wird von Bulls Press (Frankfurt am Main) gestiftet und wurde anlässlich des ersten Comic-Salons Erlangen im Jahr 1984 ins Leben gerufen. Er wird seitdem alle zwei Jahre in Erlangen im historischen Markgrafentheater verliehen. Der Name ist eine Hommage an die gleichnamige Bildergeschichte von Wilhelm Busch. Der Preis für den besten deutschsprachigen Comic-Künstler ist mit einer Geldsumme verbunden.

2012

    Beste deutschsprachige Comic-Künstlerin: Isabel Kreitz
    Bester Comic-Strip: Schöne Töchter von Flix
    Bester internationaler Comic: Gaza von Joe Sacco, Edition Moderne
    Bester deutschsprachiger Comic: Packeis von Simon Schwartz, avant-verlag
    Bester Comic für Kinder: Émile Bravo, Das tapfere Prinzlein und die sieben Zwergbären, Carlsen Verlag
    Beste studentische Publikation: Ampel Magazin, Hochschule Luzern – Design & Kunst
    Publikumspreis: Daniela Winkler, Grablicht, Droemer Knaur
    Spezialpreis der Jury: Rossi Schreiber für ihre Pionierarbeit und ein großes Abenteuer als Comic-Verlegerin
    Sonderpreis für ein herausragendes Lebenswerk: Lorenzo Mattotti

comments powered by Disqus

Bilder in der Nähe von Erlangen

map

A: Markgrafentheater

von Jan Köhn, 10 Meter entfernt

Wikipedia:Das Theater wurde 1718 von Markgraf Georg Wilhelm errichtet. Am 10. Januar 1719 erfolgte di...

Markgrafentheater

B: Markgrafentheater in Erlangen

von Stefan Huber, 20 Meter entfernt

Wiki: Das Markgrafentheater Erlangen in der fränkischen Stadt Erlangen ist das älteste bespielte Baro...

Markgrafentheater in Erlangen

C: Botanischer Garten, Erlangen

von Stefan Huber, 90 Meter entfernt

Wiki: Der Botanische Garten Erlangen ist eine Gartenanlage in Erlangen unmittelbar nördlich des Erlan...

Botanischer Garten, Erlangen

D: Theaterstraße in Erlangen

von Stefan Huber, 100 Meter entfernt

Wiki: Das Markgrafentheater Erlangen in der fränkischen Stadt Erlangen ist das älteste bespielte Baro...

Theaterstraße in Erlangen

E: Herbstbaum am Theaterplatz

von Jan Köhn, 110 Meter entfernt

Herbstbaum am Theaterplatz

F: Orangerie

von Jan Köhn, 120 Meter entfernt

Orangerie

G: Orangerie im Erlanger Schlossgarten

von Jan Köhn, 130 Meter entfernt

Wikipedia:Die Orangerie wurde 1704-1706 durch Gottfried von Gedeler geplant und erbaut und bis 1755 a...

Orangerie im Erlanger Schlossgarten

H: Orangerie im Erlanger Schlossgarten

von Jan Köhn, 150 Meter entfernt

Wikipedia:Die Orangerie wurde 1704-1706 durch Gottfried von Gedeler geplant und erbaut und bis 1755 a...

Orangerie im Erlanger Schlossgarten

I: Spielplatz am Theaterplatz

von Jan Köhn, 150 Meter entfernt

Spielplatz am Theaterplatz

J: Hugenottenbrunnen

von Jan Köhn, 170 Meter entfernt

Der Erlanger Schlossgarten gilt als eine der ersten barocken Gartenananlagen Frankens. In dem seit 18...

Hugenottenbrunnen

Das Panorama wurde in Erlangen aufgenommen

Dies ist ein Überblick von Erlangen

Wikipedia:

Erlangen ist eine kreisfreie Stadt im bayerischen Regierungsbezirk Mittelfranken. Die Stadt ist Sitz des Landkreises Erlangen-Höchstadt (ehem. Landkreis Erlangen) und mit knapp 105.000 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2008) die kleinste der insgesamt acht Großstädte des Freistaates Bayern.

Erlangen bildet zusammen mit den Städten Nürnberg und Fürth eines der 23 Oberzentren des Freistaates Bayern. Gemeinsam mit ihrem Umland bilden sie die Metropolregion Nürnberg, eine von elf Metropolregionen in Deutschland.

Die Einwohnerzahl der Stadt überschritt 1974 die Grenze von 100.000, wodurch Erlangen zur Großstadt wurde.

Heute wird die Stadt vor allem durch die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und zahlreiche Niederlassungen des Elektrokonzerns Siemens AG geprägt. Man ist zudem bestrebt, die Bundeshauptstadt der Medizintechnik zu werden. Ein weiter in die Geschichte zurückreichendes, aber immer noch spürbares Element ist die Ansiedlung von Hugenotten nach der Rücknahme des Edikts von Nantes im Jahre 1685.

Dieses Panorama mit anderen teilen