0 Likes

U-434 - Diesel engine room
Hamburg

Wikipedia:

Das Unterseeboot U-434 stammt aus der U-Bootwerft Krasnoje Sormowo in Nischni Nowgorod und wurde 1976 in nur acht Monaten gebaut. Es wurde in den Dienst der sowjetischen Nordmeerflotte gestellt und blieb bis zum April 2002 im Dienst. Das noch funktionstüchtige U-Boot ist eines der weltweit größten nicht atomgetriebenen U-Boote und wurde überwiegend für Spionageeinsätze genutzt. Aus diesem Grund besitzt es eine sechs Zentimeter dicke Gummibeschichtung, so dass es für Sonar nahezu unsichtbar ist.


Laut Museumsbroschüre konnte das Boot bis zu 400 Metern Tiefe tauchen und wurde von drei 1733-PS-Dieselmaschinen, drei 1740-PS-Elektromaschinen und einer Schleichmaschine angetrieben. Es erreichte aufgetaucht eine Geschwindigkeit von 13 Knoten und getaucht von 16 Knoten. Die maximal mögliche Abtauchzeit betrug bei voller Besatzung etwa 3 1/2 Tage.

Nachdem es außer Dienst gestellt worden war, kauften es Investoren für eine Million Euro und ließen es nach Hamburg bringen. Der Transport verschlang eine weitere Million. U-434 liegt heute am Fischmarkt (St.Pauli Fischmarkt 10) in unmittelbarer Nähe zu den Landungsbrücken und dient dort als Museumsschiff „U-Bootmuseum Hamburg". Bis zum 15. April 2010 lag das U-Boot in der Hamburger HafenCity (Versmannstr. am Baakenhafen).

View More »

Copyright: Jan Koehn
Type: Spherical
Resolution: 15060x7530
Hochgeladen: 12/05/2012
Aktualisiert: 15/05/2012
Angesehen:

...


Tags:
comments powered by Disqus

Jan Koehn
U-434 E-machine room
Jan Koehn
U-434 - torpedo room
Kay-Uwe Rosseburg
Fishmarket
Thomas Ziegler
Hamburger fischmarkt
Wolfgang Peth
Hamburg Park Fiction
Jan Koehn
Park Fiction
Wolfgang Peth
St Pauli Fischmarkt
Kay-Uwe Rosseburg
St. Pauli Hafenstraße
Kay-Uwe Rosseburg
St. Pauli Pinnasberg
Wolfgang Peth
Hamburg Pinnasberg
Bernd Borchers
Fischauktionshalle in Hamburg-Altona
Wolfgang Peth
Anlegestelle St Pauli Fischmarkt
Anton Eryomin & Paul Bouryanov
Graffiti in the abandoned pavilion of the exhibition of achievements of national economy. September, 2009. Barnaul, Russia.
Vasily Kumaev & Andrew Mishin
Pond in Hordovo (2009)
dieter kik
Chapelle Saint Philibert Ploneour Lanvern
Jürgen Schrader
Schachenhaus
heiwa4126
The Tires Park
Simona Bartolomei
Andrea Salvetti exhibits in Amphitheatre Square
Jürgen Schrader
Schwarzmilzferner
kalaya dilok
Wat Phra Si Rattana Mahathat - Phra Attharot
Шубкин Сергей
звонница Спасо-Преображенского монастыря
heiwa4126
General store - Maruni Shoten
Heiner Straesser - derPanoramafotograf.com
Kappadokien1 goereme turkey
Ralph G. Roeske
200910041551 Schafberg Bahnlinie
Jan Koehn
Photo-Globe at Photokina - 2012
Jan Koehn
Koh Nang Yuan - boardwalk
Jan Koehn
Reykjadalur - fumaroles
Jan Koehn
Autumn forest
Jan Koehn
Kerid Crater
Jan Koehn
The Osterbrunnen in Ebermannstadt
Jan Koehn
Lorlebergplatz
Jan Koehn
Hotel Gasthof Stern - Eingang
Jan Koehn
Paulibrunnen
Jan Koehn
Burg Strechau - Brücke
Jan Koehn
Winter Tree
Jan Koehn
H10 lanzarote gardens - apartment
More About Hamburg

Hamburg: Second largest city of Germany, situated in the north at the river Elbe, because of the seaport well known as a city of merchants. Because of the nearby sea, you will always have some fresh breeze while you are walking through the streets with nice private town-houses or while you are floating along aboard an “Alsterdampfer” on the river Alster.