0 Likes

Marienkapelle in Hammersbach
Oberbayern

Die Marienkapelle in Hammersbach liegt am Anfang des Wegs durch die Höllentalklamm zur Höllentalangerhütte und damit am Beginn eines der Wege zur Zugspitze.

Inschrift bei der Tür:

"Um seinem Heimatort eine geweihte Stätte zu vermitteln, stiftete im Jahre 1901 Hochw. Herr Benefiziat Benedikt Bader-Paulinger diese Marien-Kapelle. Die Kapelle wurde zum erstenmal 1935 renoviert. Bei der zweiten Restaurierung 1968/69 wurde der barocke Rankenalter aufgestellt und die Sakristei angebaut. Gesamtrenovierung 2002/2003 und Rückbau auf bauzeitlichen Zustand."

Copyright: Matthias Kunze
Type: Spherical
Resolution: 14000x7000
Taken: 23/09/2012
Hochgeladen: 23/09/2012
Aktualisiert: 27/06/2014
Angesehen:

...


Tags: chapel; chruch
comments powered by Disqus

More About Oberbayern

Oberbayern liegt im Südosten des Freistaats Bayern und grenzt im Süden und Osten an Österreich, im Nordosten an Niederbayern und die Oberpfalz, im Nordwesten an Mittelfranken und im Westen an Schwaben. Verwaltungssitz des Bezirks und gleichzeitig Regierungssitz des Regierungsbezirks ist München. Oberbayerns Grenzen haben sich im Laufe der Jahrhunderte mehrfach verändert. Insbesondere gibt es keinen spezifisch oberbayerischen Dialekt. Der Begriff „Oberbayern“ erscheint zum ersten Mal im Jahre 1255 bei der bayerischen Landesteilung. Die Ausdehnung war jedoch ursprünglich eine andere: Der Chiemgau und die Gegend von Bad Reichenhall gehörten damals zu Niederbayern.