0 Likes

Reformed calvinist church, Ulmeni
Siebenbürgen
Copyright: Marin Giurgiu
Type: Spherical
Resolution: 10800x5400
Hochgeladen: 20/12/2013
Aktualisiert: 29/08/2014
Angesehen:

...


Tags: church; calvinist; reformed; monument
comments powered by Disqus

Marin Giurgiu
Reformed calvinist church, Ulmeni
Marin Giurgiu
„Dr Florian Ulmeanu” High School, Ulmeni, Romania
Marin Giurgiu
Ulmeni Town Hall, Maramures, ROU
Marin Giurgiu
Reformed calvinist church 1799, Ticau
Marin Giurgiu
Reformed calvinist church, Ticau
Marin Giurgiu
Calvinist reformed church, Arduzel
Marin Giurgiu
Reformed calvinist church, 15th century, Arduzel
Marin Giurgiu
Reformed calvinist church, Manau
Marin Giurgiu
Reformed calvinist church, Manau
Marin Giurgiu
Calvinist reformed church 1699, side view, Somes Uileac
Marin Giurgiu
Reformed calvinist church, Somes Uileac
Marin Giurgiu
Calvinist reformed church 1699, Somes Uileac
Frank Luetgenau
Lido Venedig
Richard Chesher
World Heritage Site New Caledonia Southern Lagoon
Brian Richards
Pier Remains, Horseshoe Cove, Sandy Hook, New Jersey
Bob Stapleton
Red Phone Booth
Stephan Messner
Sesriem after rain in march 2009
Min Heo
in front of UNIQLO, Shinsaibashi street
Richard Hart
Dodge Dart 1964 Bolsa Chica Beach California
Richard Chesher
Symbiosis in the Blue Lagoon, New Caledonia
Roger Berry
Arattupuzha Pooram
Tim Hayes
George Washington Masonic Memorial Interior
Wojciech Sadlej
Spokojna 15 Garaz
Fariborz Alagheband
Park Jamshidieh Lake
Marin Giurgiu
House from Preluca, Rural Museum, Baia Mare, Romania
Marin Giurgiu
„Adormirea Maicii Domnului” (Dormition of Mother of God) Church, 1856, Giulesti, Romania
Marin Giurgiu
Calvinist reformed church, 14th century, Tautii Magheraus, Romania
Marin Giurgiu
Progresului Street, Baia Mare, Romania
Marin Giurgiu
Baita creek in Lapus gorge
Marin Giurgiu
„St Mary” Armenian Church, Braila, Romania
Marin Giurgiu
Reformed calvinist church, Arinis
Marin Giurgiu
„Dormition of Mother of God” Wooden Church, „St Mary” Monastery, Baia Mare
Marin Giurgiu
„Holy Archangels” wooden church 1811, Libotin
Marin Giurgiu
„Sfintii Apostoli” (Holy Apostles) church 1775, Tautii de Sus
Marin Giurgiu
„Creasta Cocosului” (Rooster Crest) peak, Gutai mountains
Marin Giurgiu
„Sf. Maria” (Holy Mary) Church, Baia Mare, Maramures, Romania
More About Siebenbürgen

Siebenbürgen oder Transsilvanien, rum. Ardeal oder Transilvania nach lateinisch Transsilvania, ungarisch Erdély, ist ein historisches und geografisches Gebiet im südlichen Karpatenraum mit einer abwechslungsreichen Geschichte und liegt im Zentrum von Rumänien.Siebenbürgen bildet geografisch das Zentrum und den Nordwesten Rumäniens. Von den südlicheren (Walachei) und östlicheren (Moldau und Bukowina) Landesteilen wird Siebenbürgen durch die Ostkarpaten und die Transsilvanischen Alpen (Südkarpaten) getrennt, die zusammen den südlichen Karpatenbogen bilden. Nach Westen hin scheidet ein Teil der Westrumänischen Karpaten, das Apuseni-Gebirge, Siebenbürgen vom Kreischgebiet ab.Auch andere rumänische Landesteile, die bis 1918/1920 zu Ungarn gehörten (das Kreischgebiet, die Region Sathmar, der südliche Teil des ehemaligen Komitats Maramuresch sowie der rumänische Teil des Banats), werden manchmal fälschlicherweise zu Siebenbürgen hinzugerechnet. Damit wird es oft etwas größer als das historische Gebiet dargestellt.Die Flächengröße Siebenbürgens beträgt etwa 57.000 km². Nach heutigen Verwaltungseinheiten umfassen alle Gebiete, die bis 1918 zu Ungarn gehörten, etwa 100.293 km². Siebenbürgen ist in die folgenden rumänischen Kreise (Bezirke) unterteilt.