N
N
Projections and Nav Modes
  • Normal View
  • Fisheye View
  • Architectural View
  • Stereographic View
  • Little Planet View
  • Panini View
Click and Drag / QTVR mode
Dieses Panorama mit anderen teilen
For Non-Commercial Use Only
This panorama can be embedded into a non-commercial site at no charge. Lesen Sie mehr
Do you agree to the Terms & Conditions?
For commercial use, Kontaktieren Sie uns
Embed this Panorama
BreiteHöhe
For Non-Commercial Use Only
For commercial use, Kontaktieren Sie uns
License this Panorama

Enhances advertising, editorial, film, video, TV, Websites, and mobile experiences.

LICENSE MODAL

3 Likes

Shapouri House
Schiraz

Shapouri House or Shapouri Pavilion and Garden (Persian:خانه شاپوری) is an early 20th-century Persian building and garden in the city of Shiraz, Iran.

It has 840 square metres of underpinning and 4635 square metres of garden area. This building is in the old central region of Shiraz, known as Anvari. This mansion was registered as a national building in 2000 with registration number 2781. Shapouri mansion was designed by Abolghasem Mohandesi and built between 1930 and 1935; the owner was Abdolsaheb Shapuori. This building is unique and very innovative. The historical house of Shapouri belongs to the early Pahlavi dynasty in Persia (Iran), c. 1925. This nice house is located in city centre (Anvari Street) of Shiraz and is recorded as an Iranian national monument.

http://en.wikipedia.org/wiki/Shapouri_House

Copyright: Mohammad Reza Domiri Ganji
Type: Spherical
Resolution: 10000x5000
Taken: 14/07/2013
Hochgeladen: 14/07/2013
Aktualisiert: 06/07/2015
Angesehen:

...


Tags: archirecture; old; traditional; shiraz; iran; historical; beautiful; night; hdr; hdri
comments powered by Disqus
More About Schiraz

Die iranische Großstadt Schiraz ist die Hauptstadt der zentralen Südprovinz Fars und gehört zu den fünf größten Städten Irans.Sie liegt etwa 700 km südlich von Teheran im südlichen Zagrosgebirge auf etwa 1500 m ü. NN. Das Klima ist relativ angenehm und mild. Man nennt die für ihre Gartenkultur berühmte Stadt den Garten des Iran. Ihr Blumenreichtum und die berühmten Rosenzüchtungen geben ihr ein spezifisches Gepräge, das schon bei der Auffahrt durch den äußeren Torbogen auffällt.Der früheste Hinweis auf die Stadt findet sich auf elamitischen Schrifttafeln von 2000 v. Chr., die im Juni 1970 gefunden wurden. Die Umgebung der Stadt war schon vor mehr als 2500 Jahren das Kernland des achämenidischen Persien. In Schiraz sind die zwei berühmtesten Dichter Persiens in anmutigen Mausoleen am Stadtrand begraben: Hafis (1320 bis 1398) und Saadi (1184 bis 1282). Neben den beiden wirkte hier auch Omar Khayyam.