Völklinger Hütte -Stampf- und Ausdrüc...
Teilen
mail
loading...
Loading ...

Panorama-Foto von: Uwe Wieteck PRO EXPERT Fotografiert: 12:51, 17/09/2012 - Views loading...

Völklinger Hütte -Stampf- und Ausdrückmaschine

The World > Europe > France > Deutschland

  • gefällt mir / gefällt mir nicht
  • thumbs up
  • thumbs down

Mit dem Bau der Koksbatterien 1 und 2 in den Jahren 1935 und 1936 wurde auch die Stampf- und Ausdrückmaschine in Dienst gestellt. Ihre Aufgabe war es, die zuvor aus dem Kohlenturm für jeweils 3 Ofenfüllungen übernomme Kohle ca. 7 Minuten zu stampfen und anschließend den so entstandenen Kokskuchen in die Ofenkammer einzuschieben. War der Koks fertig, fuhr der Maschinist die Maschine erneut an die Tür des Ofens, öffnete die Ofentür und drückte den Ofeninhalt mit Hilfe der Druckstange zur Koksseite hin aus.

Die Maschine wurde durch Elektromotoren angetrieben.

Eine sehr detaillierte Beschreibung der kompletten Kokerei finden Sie in dem sehr interessanten Buch "Völklinger Hüttenkokerei" von Herrn Dipl.-Ing. Armin Andrä, dass über den Heimatkundlichen Verein Warnd e.V. bezogen werden kann.

Quelle: Dipl.-Ing. Armin Andrä, Völklinger Hüttenkokerei

comments powered by Disqus

Bilder in der Nähe von Deutschland

map

A: Völklinger Hütte -Schwarze Seite der Kokerei

von Uwe Wieteck, 10 Meter entfernt

Mit dem Bau der Koksbatterien 1 und 2 in den Jahren 1935 und 1936 wurde auch die Stampf- und Ausdrück...

Völklinger Hütte -Schwarze Seite der Kokerei

B: Völklinger Hütte - Blick vom Hochofen zu den Schlackebergen

von Uwe Wieteck, 40 Meter entfernt

Der Aufnahmestandort dieses Panoramas liegt neben dem Triebwerksraum des Schrägaufzugs. In nördlicher...

Völklinger Hütte - Blick vom Hochofen zu den Schlackebergen

C: Die Hängebahnanlage der Völklinger Hütte

von Uwe Wieteck, 50 Meter entfernt

Ständig mussten riesige Mengen an Erz, Sinter und Koks auf die Gichtbühne befördert werden, um die Ho...

Die Hängebahnanlage der Völklinger Hütte

D: Völklinger Hütte Triebwerksraum des Schrägaufzugs

von Uwe Wieteck, 50 Meter entfernt

Wir befinden uns im Triebwerksraum des 1911 erbauten und weltweit einzigartigen Schrägaufzugs der Völ...

Völklinger Hütte Triebwerksraum des Schrägaufzugs

E: Völklinger Hütte -der Abstich von Hochofen 6

von Uwe Wieteck, 60 Meter entfernt

Beeindruckend ist der Abstich des Hochofens 6. Über Düsen wird Heißluft aus der Ringleitung in den Ho...

Völklinger Hütte -der Abstich von Hochofen 6

F: Völklinger Hütte - Besuchergruppe am Abstich des Hochofens

von Rüdiger Kottmann, 70 Meter entfernt

UNESCO-Weltkulturerbe Völklinger Hütte: Das ehemalige Eisen-Hüttenwerk in Völklingen wurde 1873 gegrü...

Völklinger Hütte - Besuchergruppe am Abstich des Hochofens

G: Völklinger Hütte - Abstich am Hochofen

von Rüdiger Kottmann, 70 Meter entfernt

UNESCO-Weltkulturerbe Völklinger Hütte: Das ehemalige Eisen-Hüttenwerk in Völklingen wurde 1873 gegrü...

Völklinger Hütte - Abstich am Hochofen

H: Auf dem Cowper von Hochofen 6

von Uwe Wieteck, 80 Meter entfernt

Der höchste begehbare Ort der Völklinger Hütte ist ein Cowper von Hochofen 6. Der Cowper ist ein Wind...

Auf dem Cowper von Hochofen 6

I: Die Hochöfen der Völklinger Hütte

von Uwe Wieteck, 80 Meter entfernt

Auf einem der Cowper (Winderhitzer) von Hochofen 6 befindet sich in 45 m Höhe eine Aussichtsplattform...

Die Hochöfen der Völklinger Hütte

J: Rundwanderweg in der Voelklinger Hütte - Blick auf die Hochöfen

von Rüdiger Kottmann, 80 Meter entfernt

UNESCO-Weltkulturerbe Völklinger Hütte: Das ehemalige Eisen-Hüttenwerk in Völklingen wurde 1873 gegrü...

Rundwanderweg in der Voelklinger Hütte - Blick auf die Hochöfen

Das Panorama wurde in Deutschland aufgenommen

Dies ist ein Überblick von Deutschland

Germany? Before the beginning there was Ginnungagap, an empty space of nothingness, filled with pure creative power. (Sort of like the inside of my head.)

And it ends with Ragnarok, the twilight of the Gods. In between is much fighting, betrayal and romance. Just as a good Godly story should be.

Heroes have their own graveyard called Valhalla. Unfortunately we cannot show you a panorama of it at this time, nor of the lovely Valkyries who are its escort service.

Hail Odin, wandering God wielding wisdom and wand! Hail Freya, hail Tyr, hail Thor!

Odin made the many lakes and the fish in them. In his traverses across the lands he caused there to be the Mulheim Bridge in Cologne, as did he make the Mercury fountain, Mercury being of his nature.

But it is to the mighty Thor that the Hammering Man gives service.

Between the time of the Nordic old ones and that of modern Frankfort there may have been a T.Rex or two on the scene. At least some mastodons for sure came through for lunch, then fell into tar pits to become fossils for us to find.

And there we must leave you, O my most pure and holy children.

Text by Steve Smith.

Dieses Panorama mit anderen teilen