Wasserturm Braeunsdorf
Teilen
mail
License license
loading...
Loading ...

Panorama-Foto von: Thomas Spanner EXPERT Fotografiert: 09:35, 05/05/2012 - Views loading...

Advertisement

Wasserturm Braeunsdorf

The World > Europe > Deutschland

  • gefällt mir / gefällt mir nicht
  • thumbs up
  • thumbs down

Der Bräunsdorfer Wasserturm besitzt eine Höhe von 25 Metern bzw., einschließlich des angebauten Türmchens, von 29 Metern. Der Turmdurchmesser beträgt am achteckigen Fuß sieben Meter, in 18 Meter Höhe noch 5 Meter. Darüber folgt der Bereich Wasserspeicherung mit einem Durchmesser von neun Metern. Gekrönt wird der Turm durch eine 30 cm hohe in Schießscharten gegliederte Brüstung und einem seitwärts angebrachten vier Meter hohen Türmchen, welches dem Dachzugang dient. Die zwei vorhandenen Speicherbehälter im Inneren fassen jeweils 30 Kubikmeter Wasser. Der Turm wurde 1906 in Stahlskelettbauweise aus 24 cm starken Stahlträgern errichtet. Zwischen 1910 und 1913 erfolgte eine Ausmauerung der Stahlträgerzwischenräume mit Ziegeln, sowie eine Umkleidung und Verzierung mit Rauputz im neoromanischen-historistischen Stil.
Die Wasserzufuhr des Turmes erfolgte aus einem Stollen am östlichen Fuße des Wäschberges und diente der Trinkwasserversorgung der Landesanstalt Bräunsdorf (Erziehungsheim). 1997 wurde die Wasseranlage stillgelegt. Der denkmalgeschützte Turm befindet sich heute in einem desolaten Zustand. Von der Spitze des Wasserturms aus kann man bis zum Leipziger Völkerschlachtdenkmal sowie bis zum Fichtel- und zum Keilberg blicken.

(Quelle: www.wikipedia.org/wiki/W%C3%A4schberg)

comments powered by Disqus

Bilder in der Nähe von Deutschland

map

A: Gruppenraum Gr 12

von Thomas Spanner, 770 Meter entfernt

Geschichte: 1824 wurde in Bräunsdorf die Landeswaisenanstalt eingerichtet. Ab 1832 wurde sie ausgebau...

Gruppenraum Gr 12

B: Braeunsdorf Kinderheim Gruppe 12 Vorsaal

von Thomas Spanner, 770 Meter entfernt

Geschichte: 1824 wurde in Bräunsdorf die Landeswaisenanstalt eingerichtet. Ab 1832 wurde sie ausgebau...

Braeunsdorf Kinderheim Gruppe 12 Vorsaal

C: Dachboden in der Abteilung 3

von Thomas Spanner, 790 Meter entfernt

Geschichte: 1824 wurde in Bräunsdorf die Landeswaisenanstalt eingerichtet. Ab 1832 wurde sie ausgebau...

Dachboden in der Abteilung 3

D: Braeunsdorf Kinderheim 10

von Thomas Spanner, 800 Meter entfernt

Geschichte: 1824 wurde in Bräunsdorf die Landeswaisenanstalt eingerichtet. Ab 1832 wurde sie ausgebau...

Braeunsdorf Kinderheim 10

E: Abteilung 3 und Schulgebäude

von Thomas Spanner, 800 Meter entfernt

Geschichte: 1824 wurde in Bräunsdorf die Landeswaisenanstalt eingerichtet. Ab 1832 wurde sie ausgebau...

Abteilung 3 und Schulgebäude

F: Abteilung 2 und Turnhalle

von Thomas Spanner, 850 Meter entfernt

Geschichte: 1824 wurde in Bräunsdorf die Landeswaisenanstalt eingerichtet. Ab 1832 wurde sie ausgebau...

Abteilung 2 und Turnhalle

G: Braeunsdorf Kinderheim 11

von Thomas Spanner, 850 Meter entfernt

Geschichte: 1824 wurde in Bräunsdorf die Landeswaisenanstalt eingerichtet. Ab 1832 wurde sie ausgebau...

Braeunsdorf Kinderheim 11

H: Braeunsdorf Kinderheim 01

von Thomas Spanner, 870 Meter entfernt

Geschichte: 1824 wurde in Bräunsdorf die Landeswaisenanstalt eingerichtet. Ab 1832 wurde sie ausgebau...

Braeunsdorf Kinderheim 01

I: Zentralküche, Abteilung 1 und Sportplatz

von Thomas Spanner, 900 Meter entfernt

Geschichte: 1824 wurde in Bräunsdorf die Landeswaisenanstalt eingerichtet. Ab 1832 wurde sie ausgebau...

Zentralküche, Abteilung 1 und Sportplatz

J: Braeunsdorf Kinderheim 13

von Thomas Spanner, 900 Meter entfernt

Geschichte: 1824 wurde in Bräunsdorf die Landeswaisenanstalt eingerichtet. Ab 1832 wurde sie ausgebau...

Braeunsdorf Kinderheim 13

Das Panorama wurde in Deutschland aufgenommen

Dies ist ein Überblick von Deutschland

Germany? Before the beginning there was Ginnungagap, an empty space of nothingness, filled with pure creative power. (Sort of like the inside of my head.)

And it ends with Ragnarok, the twilight of the Gods. In between is much fighting, betrayal and romance. Just as a good Godly story should be.

Heroes have their own graveyard called Valhalla. Unfortunately we cannot show you a panorama of it at this time, nor of the lovely Valkyries who are its escort service.

Hail Odin, wandering God wielding wisdom and wand! Hail Freya, hail Tyr, hail Thor!

Odin made the many lakes and the fish in them. In his traverses across the lands he caused there to be the Mulheim Bridge in Cologne, as did he make the Mercury fountain, Mercury being of his nature.

But it is to the mighty Thor that the Hammering Man gives service.

Between the time of the Nordic old ones and that of modern Frankfort there may have been a T.Rex or two on the scene. At least some mastodons for sure came through for lunch, then fell into tar pits to become fossils for us to find.

And there we must leave you, O my most pure and holy children.

Text by Steve Smith.

Dieses Panorama mit anderen teilen