DB Intercity Express ICE2 redesign
partager
mail
License license
loading...
Loading ...

Photo panoramique par Willy Kaemena PRO EXPERT MAESTRO Pris 08:40, 18/04/2012 - Views loading...

Advertisement

DB Intercity Express ICE2 redesign

The World > Europe > Germany > Hamburg

Tags: train, rail

  • J'aime / J'aime pas
  • thumbs up
  • thumbs down

Wikipedia: "The ICE 2 is the second series of German high-speed trains and one of five in the Intercity-Express family since 1995.

The ICE 2 (half-)trains are even closer to a conventional push-pull train than the ICE 1, because each train consists of only one power car (Class 402, called powerhead), six passenger cars (Classes 805 to 807) and a cab car (Class 808).

Wikipedia: "Bis 2008 haben die Triebzüge bis zu acht Millionen Laufkilometer zurückgelegt und damit die vorgesehene Leistung erreicht. Die Deutsche Bahn prüfte, die Triebzüge (ähnlich dem Redesign des ICE 1) für weitere 15 Betriebsjahre zu ertüchtigen. Im Herbst 2009 begann die wirtschaftliche Bewertung verschiedener Varianten für das Projekt. Dabei wird auch erwogen, zusätzliche Sitzplätze einzubauen.

Die Umrüstung eines Musterzuges begann im Oktober 2010. Er wurde im Februar 2011 vorgestellt. Bis Mitte 2013 soll der Rest der Flotte folgen. Für jeden Triebzug stehen bis zu fünf Wochen Arbeitszeit zur Verfügung. Jeder Wagen soll dabei in mehr als 12.000 Einzelteile zerlegt werden. Als erster Triebzug wurde Tz 232 umgebaut.

Die Umrüstung der 46 Triebköpfe, 45 Steuerwagen und 264 Mittelwagen kostet nach Bahnangaben mehr als 100 Millionen Euro. Davon entfielen 40 Millionen Euro auf Ersatzteile und Ausstattung. Im Ausbesserungswerk Nürnberg sollen 320 Arbeitsplätze durch das Projekt gesichert werden.

Die Zahl der Sitzplätze wird im Zuge des Redesigns von 368 auf 381 erhöht. Die neuen Sitzmöglichkeiten werden an Stelle der bisherigen Gaderoben und des Klettergerüsts im Kinderabteil geschaffen. Der Sitzabstand der Züge soll unverändert bleiben.Nach Bahnangaben würden die Sitze nicht nur günstiger angeordnet werden, sondern benötigten auch weniger Platz beim Zurücklehnen.

An jedem Sitzplatz der 1. Klasse wird eine Steckdose eingerichtet, in der 2. Klasse eine Steckdose je Doppelsitz.[ Pro Zug sollen ferner zwei neue Rollstuhlplätze mit Hubtisch und Serviceruftaste eingerichtet werden. Zur Fahrgastinformation sollen in den 44 Zügen insgesamt 1280 TFT-Monitore in Deckengondeln zum Einsatz kommen. Mitte Mai 2009 schrieb die Deutsche Bahn die Beschaffung von rund 17.000 Sitzen, 1.600 Tischen sowie Restaurantsitzen für alle 44 Bordrestaurants aus.

Darüber hinaus sollen unter anderem 17.000 Quadratmeter Teppichboden, 5100 Rollos, 3200 Tische und 40.000 Quadratmeter Lackierung ausgetauscht werden. Die Züge werden darüber hinaus mit Hotspot-Internetzugang ausgerüstet.

Im Zuge des Redesigns sollen die Schlingerdämpfer der Züge ersetzt werden, um die Belastung der Wagenkästen zu vermindern.

Bis Mitte Dezember 2011 waren 16 Triebzüge umgerüstet Am 23. März war, mit der Fertigstellung des 22. Zuges, die Hälfte des Redesign-Programms abgeschlossen. Noch 2008 war vorgesehen, die Umrüstung bis 2012 abzuschließen."

comments powered by Disqus

Images à proximité de Hamburg

map

A: ICE1 Car Entrance original design

Par Willy Kaemena, à 10 mètres

Intercity Express Train in it's original design from 1991. Wikipedia: "The ICE 1 is the first series ...

ICE1 Car Entrance original design

B: ICE1 Conference Room original design

Par Willy Kaemena, à 10 mètres

Intercity Express Train in it's original design from 1991. Wikipedia: "The ICE 1 is the first series ...

ICE1 Conference Room original design

C: ICE1 Special WC original design

Par Willy Kaemena, à 20 mètres

Intercity Express Train in it's original design from 1991.Wikipedia: "The ICE 1 is the first series o...

ICE1 Special WC original design

D: ICE1 Second Class original design

Par Willy Kaemena, à 20 mètres

Intercity Express Train in it's original design from 1991. Wikipedia: "The ICE 1 is the first series ...

ICE1 Second Class original design

E: DB Apmz IC 1.Kl.

Par Willy Kaemena, à 30 mètres

Wikipedia "Zum Jahresfahrplan 1965 wurden weitere F-Züge aufgewertet und in TEE-Züge umgewandelt (z.B...

DB Apmz IC 1.Kl.

F: ICE1 Bistro original design

Par Willy Kaemena, à 30 mètres

Intercity Express Train in it's original design from 1991. Wikipedia: "The ICE 1 is the first series ...

ICE1 Bistro original design

G: ICE1 WC 2nd class original design

Par Willy Kaemena, à 30 mètres

Intercity Express Train in it's original design from 1991.Wikipedia: "The ICE 1 is the first series o...

ICE1 WC 2nd class original design

H: Nordostseebahn NOB 1.Kl.

Par Willy Kaemena, à 40 mètres

Wikipedia:"Married-Pair-Wagen: Für den Personenverkehr auf der Marschbahn wurden bei der Bombardier T...

Nordostseebahn NOB 1.Kl.

I: ICE1 Second Class original design

Par Willy Kaemena, à 40 mètres

Intercity Express Train in it's original design from 1991. Wikipedia: "The ICE 1 is the first series ...

ICE1 Second Class original design

J: ICE1 Restaurant original design

Par Willy Kaemena, à 40 mètres

Intercity Express Train in it's original design from 1991. Wikipedia: "The ICE 1 is the first series ...

ICE1 Restaurant original design

Ce panorama é été pris à Hamburg

Ceci est un aperçu de Hamburg

Hamburg: Second largest city of Germany, situated in the north at the river Elbe, because of the seaport well known as a city of merchants. Because of the nearby sea, you will always have some fresh breeze while you are walking through the streets with nice private town-houses or while you are floating along aboard an “Alsterdampfer” on the river Alster.

Partager ce panorama