2 Likes

Eingang Rotes Schloss Grosser Waldstein Bayern Germany 4183
Franconie

Burgruine Rotes Schloss

Östlich gegenüber dem Waldsteinhaus erhebt sich eine mächtige Felswand, auf der die Reste der einst mächtigen Veste Waldstein thronen. Diese Burg wird heute oft als Rotes Schloss bezeichnet, da man lange Zeit davon ausging, dass der Palas schon seit seiner Erbauung im 14. Jahrhundert mit roten Ziegeln gedeckt war. Diese Annahme ist aber falsch. Der Name Rotes Schloss rührt daher, dass man Teile der damaligen Burgruine im Spanischen Erbfolgekrieg (1701–1714) neu eingedeckt hat um dort ein Lager zu errichten. Dieses neue Dach war tatsächlich mit den roten Ziegeln gedeckt, die man heute noch um die Burg herum finden kann. Die Bezeichnung Rotes Schloss ist die Erfindung des Hofer Gymnasialdirektors Helfrecht, der die Anlage in seiner 1795 veröffentlichten Arbeit erstmals so nannte, da er glaubte, dass die Burg schon immer mit roten Ziegeln gedeckt war. Da sich fast alle späteren Forscher daran orientierten, wurde der Begriff eingebürgert. Erst Karl Dietel räumte in seiner Arbeit Der große Waldstein im Fichtelgebirge mit dieser falschen Annahme auf. Durch die Burgpforte gelangt man über Steinstufen in den Innenhof, in dem sich früher verschiedene Gebäude (Torhaus, Wohnturm, Zisterne) befanden. Die Burg ist im 14. Jahrhundert von den Herren von Sparneck erbaut worden, im Hochsommer 1523 wurde sie vom Schwäbischen Bund zerstört (siehe auch Wandereisen-Holzschnitte von 1523). Zeitweise war das Betreten des Roten Schlosses verboten, da akute Einsturzgefahr bestand. Nach der Instandsetzung im Jahr 2008 kann man nun wieder die Ruine von innen besichtigen.
http://de.wikipedia.org/wiki/Grosser_Waldstein

View More »

Copyright: Dieter kik
Type: Spherical
Resolution: 8570x4285
Chargée: 03/12/2011
Mis à jour: 23/06/2014
Affichages ::

...


Tags: castle ruin; stone steps; fog; autumn
comments powered by Disqus

dieter kik
Teufelstisch, Großer Waldstein, Bayern, Germany 4082
dieter kik
Burgruine Rotes Schloss Großer Waldstein Bayern Germany 4147
dieter kik
Burgruine Rotes Schloss, Großer Waldstein, Bayern, Germany 4163
dieter kik
Herbstwald Großer Waldstein Bayern Germany 4067
dieter kik
Naturschutzgebiet Waldsteingipfel, Bayern, Germany 4055
dieter kik
Teufelstisch grosser Waldstein Bayern Germany 4098
dieter kik
Burgruine rotes schloss gro er waldstein bayern germany 4131
dieter kik
Burgruine Rotes Schloss, Großer Waldstein, Bayern, Germany 4115
dieter kik
Waldsteinhaus Fichtelgebirge Bayern Germany 4043
dieter kik
Felswand grosser Waldstein Bayern Germany 4215
dieter kik
Fichte im Fels, Großer Waldstein, Bayern, Germany 4321
dieter kik
Felsen, Herbstwald, Großer Waldstein, Bayern, Germany 4199
H.David Muñoz RV360
Acuarelapaisa
Matt Nolan
Campfire on the Jago River
Jan Vrsinsky
View of Lake Atitlan, Panajachel
Jan Vrsinsky
San Pedro
Markus Matern
200 years Oktoberfest Innkeeper Procession
Jan Vrsinsky
20 de Novembre / Benito Juarez
Jan Vrsinsky
Plaza Tolsá
Jan Vrsinsky
Cjon Centenario, Papantla
Marian Wozny
Burg Tzschocha
sk vadim
Herrenknecht-10690 Tunnel Boring Machine
Jan Vrsinsky
View of Lake Atitlan from San Pedro
MK Lynde
George from Parts Unknown
dieter kik
Troc Puces Cap Horn Quimper
dieter kik
Locronan Eglise St Ronan
dieter kik
Le cheval breton de Bernard Magueur Porspoder
dieter kik
Pont de l'Iroise france
dieter kik
Fontaine-Lavoir du Bourdonnel Quimper 3124
dieter kik
Eglise Gouesnou Finistere 7
dieter kik
Gouesnach Chapelle St Cadou
dieter kik
Templin Schultor Innen
dieter kik
Marktkirche Hannover
dieter kik
Transat Benodet Martinique Etoile De France 7675
dieter kik
Kirche St Bläsii in Quedlinburg Germany 5689
dieter kik
Freewheels (BMX) Quimper 5009
More About Franconie

Wikipedia: La Franconie (en allemand Franken) est une région géographique et historique du centre-sud de l'Allemagne. Depuis 1815, elle est annexée à la Bavière, dont elle représente aujourd'hui environ les 2/5 nord du territoire. Elle rassemble aujourd'hui 3 des 7 circonscriptions administratives (Regierungsbezirke) bavaroises : Moyenne-Franconie (Mittelfranken), Basse-Franconie (Unterfranken) et Haute-Franconie (Oberfranken).