0 Likes

Felsen, Herbstwald, Großer Waldstein, Bayern, Germany 4199
Franconie

Der Große Waldstein ist Teil des Waldsteinzuges im Fichtelgebirge. Bekannt ist er vor allem durch seine Felsen in Wollsackverwitterung, seine Schlossruinen und den einzigen erhaltenen Bärenfang der Region.

Die Saale entspringt am Fuße des Großen Waldsteins bei Zell im Fichtelgebirge.
Der Große Waldstein (877 m ü. NN) ist ein Berg im nördlichen Fichtelgebirgs-Hufeisen. Im Gipfelbereich besteht Mischwald mit altem Buchenbestand und mächtigen Felsentürmen; das gesamte Areal ist Naturschutzgebiet (20,2 ha). Markierte Wanderwege führen aus allen Richtungen zum Berg, von Weißenstadt oder Sparneck aus führen öffentliche Fahrstraßen bis zum Gipfelbereich, wo das Unterkunftshaus des Fichtelgebirgsvereins, das Waldsteinhaus, steht, von dem man einen Spaziergang durch den interessanten Gipfelbereich unternehmen kann.
http://de.wikipedia.org/wiki/Gro%C3%9Fer_Waldstein 
tip :
http://www.bayern-fichtelgebirge.de/waldstein/index.html

Teufelstisch
Vor der Burgpforte befindet sich ein mächtiger, nach oben sich erweiternder Felsblock mit ovaler Platte, der sagenumwobene Teufelstisch. Auf der Platte dieses eigenartigen Felsmassivs kann man noch heute tiefe Löcher sehen, die der Sage nach von eisernen Karten herrühren, mit denen der Teufel zusammen mit Kobolden und Geistern gespielt hat. Diese Annahme beruht natürlich nicht auf historischen Tatsachen. Vielmehr stammen die Löcher von einer Art Pavillon, den man im späten 19. Jahrhundert wieder abgerissen hat. Der einzige Nachweis darüber ist eine Arbeit des Kupferstechers Gerd Könitzer, der in der Mitte des 19. Jahrhunderts mehrere Stiche des Waldsteingipfels mit den Bebauungen angefertigt hat.
http://de.wikipedia.org/wiki/Gro%C3%9Fer_Waldstein

Granite (von lat. Granum, „Korn“) sind massige und relativ grobkristalline magmatische Tiefengesteine (Plutonite), die reich an Quarz und Feldspaten sind, aber auch dunkle Minerale, zum Beispiel Glimmer, enthalten. Der Merkspruch „Feldspat, Quarz und Glimmer, die drei vergess’ ich nimmer“ gibt die Zusammensetzung von Granit vereinfacht wieder. Granit entspricht in seiner chemischen und mineralogischen Zusammensetzung dem vulkanischen Rhyolith.
Granitoid ist eine allgemeine Benennung für magmatische Gesteine, die das helle, grobkörnige Aussehen von Graniten besitzen. Eine genauere Benennung erfordert in jedem Fall eine eingehendere Untersuchung.
Granit wird unter anderem bearbeitet als Pflasterstein, Bordstein, Grabstein und poliert zu Fassadenverkleidungen genutzt.

Entstehung
Granite entstehen durch die Erstarrung von Gesteinsschmelzen (Magma) innerhalb der Erdkruste, meistens in einer Tiefe von mehr als 2 km unter der Erdoberfläche. Im Gegensatz dazu stehen die vulkanischen Gesteine, bei denen das Magma bis an die Erdoberfläche dringt. Granit ist deshalb ein Tiefengestein (Fachausdruck: Plutonit). Gesteine, die sehr nahe an der Erdoberfläche (weniger als 2 km) erstarren, nennt man hingegen Subvulkanite, Übergangsmagmatit oder Ganggestein.

Granite entstehen in den meisten Fällen nicht aus Material des Erdmantels, sondern aus aufgeschmolzenem Material der unteren Erdkruste. Für die Entstehung von Magmakammern muss mit Zeiträumen von 10 bis 15 Millionen Jahren gerechnet werden.
http://de.wikipedia.org/wiki/Granit

interessantes über die Geschichte bei http://www.historische-runde.de/Geschichte/Waldstein/waldstein.html

View More »

Copyright: Dieter kik
Type: Spherical
Resolution: 8334x4167
Chargée: 15/01/2012
Mis à jour: 23/06/2014
Affichages ::

...


Tags: rock; granite; broadleaf tree; spruce; autumn; fog; sun
comments powered by Disqus

dieter kik
Aussichtspavillon Schüssel Grosser Waldstein Bayern Germany 4247
dieter kik
in der Schüssel Grosser Waldstein Bayern Germany 4267
dieter kik
Fichte im Fels, Großer Waldstein, Bayern, Germany 4321
dieter kik
Felswand grosser Waldstein Bayern Germany 4215
dieter kik
Teufelstisch grosser Waldstein Bayern Germany 4098
dieter kik
Herbstwald Großer Waldstein Bayern Germany 4067
dieter kik
Burgruine Rotes Schloss, Großer Waldstein, Bayern, Germany 4163
dieter kik
Eingang Rotes Schloss Grosser Waldstein Bayern Germany 4183
dieter kik
Teufelstisch, Großer Waldstein, Bayern, Germany 4082
dieter kik
Burgruine Rotes Schloss Großer Waldstein Bayern Germany 4147
dieter kik
Naturschutzgebiet Waldsteingipfel, Bayern, Germany 4055
dieter kik
Burgruine rotes schloss gro er waldstein bayern germany 4131
David Rowley
New Chums Beach
Pietro Madaschi
Milan: Basilica of St Ambrogio - Atrium after sunset
Ernest Tshagharyan
The monastery of Geghard Armenia
Pietro Madaschi
Mont Blanc - Monte Bianco: Panorama from Helbronner Point
Pietro Madaschi
Aosta - Aoste: Roman Theater - Teatre Romaine - Teatro Romano
Pietro Madaschi
Bergamo: Angelo Mai Public Library - Biblioteca Civica
Pete Babij
Henry Ford Bridge Demolition
Heiner Straesser - derPanoramafotograf.com
Shadow Man, Cappadocia, Turkey
Lachlan Murray
WaterFall GoldCoast Queensland
Oliver Guest
130119-IMG 5736-Braasteinvatnet
Günther Roth
130123 0003 4 5 oswaldhoehle
Fedor Prokopov
Near the waterfall "Devichy kosy"
dieter kik
glauberg keltengrab
dieter kik
Fete de la Musique Parvis Auditorium Tour Auvergne Quimper
dieter kik
Plobannalec Quelarn 5000 years old?
dieter kik
Reutlingen Genkingen
dieter kik
Nothelfer Flügelaltar Marktkirche St Benedikti Quedlinburg 5350
dieter kik
Square Albert Ehm, Selestat Alsace France 7157
dieter kik
vehicules anciens Quimper
dieter kik
Depart vehicules anciens Quimper
dieter kik
Fest Noz Chapeau Rouge Quimper Finistere
dieter kik
Chapelle St Tudy Pleuven 2
dieter kik
Quimper fleuri
dieter kik
illuminations de Noël, Place Terre au Duc, Quimper, Finistere, France 9410
More About Franconie

Wikipedia: La Franconie (en allemand Franken) est une région géographique et historique du centre-sud de l'Allemagne. Depuis 1815, elle est annexée à la Bavière, dont elle représente aujourd'hui environ les 2/5 nord du territoire. Elle rassemble aujourd'hui 3 des 7 circonscriptions administratives (Regierungsbezirke) bavaroises : Moyenne-Franconie (Mittelfranken), Basse-Franconie (Unterfranken) et Haute-Franconie (Oberfranken).