Keltendorf-Gabreta - Umgangstempel un...
par EXPERT
partager
mail
License license
loading...
Loading ...

Photo panoramique par H.J.Weber EXPERT Pris 16:39, 17/08/2011 (Berlin) - Views loading...

Advertisement

Keltendorf-Gabreta - Umgangstempel und Grabhügel

The World > Europe > Germany

Tags: museum

  • J'aime / J'aime pas
  • thumbs up
  • thumbs down

Das Keltendorf Gabreta ist ein archäologischer Erlebnispark in der Nähe von Ringelai im Landkreis Freyung-Grafenau. Er wird vom bfz-Passau unterhalten. Der Name Gabreta lässt sich auf die antike Bezeichnung des bayerisch/böhmischen Waldgebietes zurückführen.

An diesem Gemeinschaftsprojekt beteiligt sind die Agentur für Arbeit, das bayerische Kultusministerium, das bayerische Sozialministerium, der europäische Sozialfond Interreg II, die Gemeinde Ringelai, der Förderverein Gabreta, die beruflichen Forschungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz), gemeinnützige GmbH Vilshofen/Passau, die Euregio Bayerischer Wald/Böhmerwald, sowie die Universität Passau. Beim Bau des Dorfes 1998 waren ca. 100 Langzeitarbeitslose und arbeitslose Jugendliche beteiligt. Außerdem war die Gemeinde Ringelai bestrebt, dem Tourismus wieder mehr Gewicht zu verleihen.

Die jährlich wiederkehrenden keltischen Hauptfeste werden regelmäßig im Keltendorf gefeiert.

Umgangstempel:

2009 und 2010 entstand ein Tempelbezirk keltischer Tradition. Dieser Tempel ist aus seiner Umgebung herausgehoben und es ist erkennbar, dass sich im Inneren ein „Umgang“ befindet – daher auch der Name „Umgangstempel“. Im Unterschied etwa zu einer Kirche oder einer Synagoge diente einst der Tempel nicht als Versammlungsraum, sondern war ein Haus der Gottheit und somit nur den Priestern zugänglich. Die öffentlichen Kulthandlungen spielten sich vor dem Tempel ab.

Prof. Dr. Helmut Bender war der Initiator des Umgangstempels, der zum 10-jährigen Jubiläum des Dorfes 2011 eingeweiht wurde.

Heute sind bei einem solchen Bau vom sechs Meter Länge, acht Meter Breite und 8,50 Meter Höhe schon Statiken erforderlich, um die entsprechende Sicherheit für die Besucher zu garantieren. Daher wurde der Rohbau auch vorwiegend durch eine Zimmerei errichtet. Es entstand ein Tempelbezirk keltischer Tradition.

Bis hin in die Eisenzeit scheint der einheimische Kultus Westeuropas dem „heiligen“ Bezirk oder Hain gegenüber einer überdachten Kultanlage den Vorzug gegeben zu haben. Unter mediterranem Einfluss entwickelte sich in Süd- und Mittelfrankreich innerhalb von umfriedeten Heiligtümern eine Holzarchitektur, die auf Grund des Baubefundes überdacht waren. So bereichert der Umgangstempel „Gabreta“ mit einem Stück Geschichte und Tradition der Kelten, deren Leben und Verehrung.

Quelle: http://regiowiki.pnp.de/index.php/Keltendorf_Gabreta

comments powered by Disqus

Images à proximité de Germany

map

A: Keltendorf-Gabreta - Umgangstempel

Par H.J.Weber, à 10 mètres

Keltendorf-Gabreta - Umgangstempel

D: Keltendorf-Gabreta - Herrenhaus

Par H.J.Weber, à 110 mètres

Keltendorf-Gabreta - Herrenhaus

E: Keltendorf-Gabreta - Backofen

Par H.J.Weber, à 120 mètres

Keltendorf-Gabreta - Backofen

F: Keltendorf-Gabreta

Par H.J.Weber, à 130 mètres

Keltendorf-Gabreta

G: Keltendorf-Gabreta - Kräutergarten

Par H.J.Weber, à 130 mètres

Keltendorf-Gabreta - Kräutergarten

H: Ringelai Kirche und Rathaus

Par H.J.Weber, A 1.7 km

Ringelai Kirche und Rathaus

I: Ringelai Kirche Innenansicht

Par H.J.Weber, A 1.7 km

Ringelai Kirche Innenansicht

Ce panorama é été pris à Germany

Ceci est un aperçu de Germany

Germany? Before the beginning there was Ginnungagap, an empty space of nothingness, filled with pure creative power. (Sort of like the inside of my head.)

And it ends with Ragnarok, the twilight of the Gods. In between is much fighting, betrayal and romance. Just as a good Godly story should be.

Heroes have their own graveyard called Valhalla. Unfortunately we cannot show you a panorama of it at this time, nor of the lovely Valkyries who are its escort service.

Hail Odin, wandering God wielding wisdom and wand! Hail Freya, hail Tyr, hail Thor!

Odin made the many lakes and the fish in them. In his traverses across the lands he caused there to be the Mulheim Bridge in Cologne, as did he make the Mercury fountain, Mercury being of his nature.

But it is to the mighty Thor that the Hammering Man gives service.

Between the time of the Nordic old ones and that of modern Frankfort there may have been a T.Rex or two on the scene. At least some mastodons for sure came through for lunch, then fell into tar pits to become fossils for us to find.

And there we must leave you, O my most pure and holy children.

Text by Steve Smith.

Partager ce panorama