Freilassing Bahnhof
Share
mail
License license
loading...
Loading ...

Panoramic photo by Willy Kaemena PRO EXPERT MAESTRO Taken 12:14, 01/07/2012 - Views loading...

Advertisement

Freilassing Bahnhof

The World > Europe > Germany

Tags: train, rail

  • Like / unlike
  • thumbs up
  • thumbs down

Wikipedia: "Eisenbahn und öffentlicher Nahverkehr 

Freilassing ist der bayerische Bahnknotenpunkt unmittelbar an der Landesgrenze vor Salzburg. In die Hauptstrecke von München nach Salzburg mündet die Bahnlinie von Mühldorf ein. Nach Süden zweigt die Strecke über Bad Reichenhall nach Berchtesgaden ab.

Von München führen zwei Hauptbahnen nach Freilassing, bei gleicher Streckenlänge (138 km). Der Fernverkehr verläuft derzeit ausschließlich über die zweigleisige elektrifizierte Strecke München - Rosenheim - Traunstein - Freilassing. Die Strecke über Mühldorf ist weitgehend eingleisig und nicht elektrifiziert, soll aber wegen der vorteilhafteren Trassierung im Zuge der Magistrale für Europa Paris - München - Preßburg/Budapest ausgebaut werden.

Der traditionelle Ruf von Freilassing als Eisenbahner- und Grenzstadt ist im Wandel. Die Deutsche Bahn hat im Zuge ihrer Rationalisierungen den Standort Bahnhof Freilassing verkleinert (z. B. Schließung des Bahnbetriebswerks 1994) und mit dem Beitritt Österreichs zur Europäischen Union erhielt Freilassing eine neue Bedeutung.

Derzeit entsteht zwischen Salzburg und Freilassing das Herzstück der S-Bahn Salzburg: Die Bahnstrecke zwischen Salzburg Hauptbahnhof und Saalachbrücke/Freilassing wurde ausgebaut und ist dreigleisig in Betrieb. Dafür war auch der Neubau der Salzachbrücke nötig. Im Salzburger Stadtgebiet wurden die Stationen Mülln-Altstadt, Aiglhof und Taxham Europark errichtet. Die Inbetriebnahme der Station Liefering erfolgt 2013. Seit Dezember 2009 verkehrt die S-Bahnlinie S3 im 30-Minuten-Takt zwischen Golling Abtenau und Freilassing. Damit wird Freilassing nicht nur an den Hauptbahnhof Salzburg, sondern durch die zahlreichen innerstädtischen Haltestellen auch an weitere wichtige Ziele in Salzburg angeschlossen. Jede zweite S3 verkehrt außerdem über Freilassing hinaus bis Bad Reichenhall. Zum Einsatz kommen auf dieser Linie hauptsächlich Talent-Nahverkehrszüge.

Seit dem 13. Dezember 2009 betreibt auf der Strecke Freilassing - Berchtesgaden die neu gegründete private Gesellschaft BLB Berchtesgadener Land Bahn die Linie S4 im Stundentakt. Durch Überlagerung mit der S3 ergibt sich zwischen Freilassing und Berchtesgaden ein angenäherter 30-Minuten-Takt. Die BLB fährt auf ihrer Linie mit 5 Zügen des Typs FLIRT.

Mit der Fertigstellung des noch fehlenden dreigleisigen Abschnittes zwischen Saalachbrücke und Freilassing (wobei auch die Brücke dreigleisig auszubauen ist) wird neben einer neuen Haltestelle in Salzburg Liefering (2013) auch die S2 bis Freilassing durchgebunden werden, wodurch sich zwischen Salzburg Hauptbahnhof und Freilassing ein 15-Minuten-Takt ergibt.

Seit dem 11. Dezember 2011 verbindet auch die private WESTbahn Freilassing zehn Mal täglich mit Wien.

Neben dem örtlichen Nahverkehr ist Freilassing mit der Linie 24 auch unmittelbar ans öffentliche Busnetz der Stadt Salzburg angeschlossen (Salzburger Verkehrsverbund)."

comments powered by Disqus

Nearby images in http://www.360cities.net/en/area/oberbayern

map

A:

by Uwe Wieteck, 40 meters away

B:

by Uwe Wieteck, 200 meters away

C:

by Uwe Wieteck, 790 meters away

D:

by Uwe Wieteck, 800 meters away

E:

by Uwe Wieteck, 810 meters away

F:

by Uwe Wieteck, 820 meters away

G:

by Uwe Wieteck, 830 meters away

H:

by Uwe Wieteck, 830 meters away

I:

by Uwe Wieteck, 860 meters away

J: Baustelle KW Sohlstufe Lehen

by Christoph Exenberger, 4.6 km away

Baustelle KW Sohlstufe Lehen

This panorama was taken in

This is an overview of

Oberbayern liegt im Südosten des Freistaats Bayern und grenzt im Süden und Osten an Österreich, im Nordosten an Niederbayern und die Oberpfalz, im Nordwesten an Mittelfranken und im Westen an Schwaben. Verwaltungssitz des Bezirks und gleichzeitig Regierungssitz des Regierungsbezirks ist München.

Oberbayerns Grenzen haben sich im Laufe der Jahrhunderte mehrfach verändert. Insbesondere gibt es keinen spezifisch oberbayerischen Dialekt.

Der Begriff „Oberbayern“ erscheint zum ersten Mal im Jahre 1255 bei der bayerischen Landesteilung. Die Ausdehnung war jedoch ursprünglich eine andere: Der Chiemgau und die Gegend von Bad Reichenhall gehörten damals zu Niederbayern.

Share this panorama