view from Fabrikstraße-Schulstraße in...
Share
mail
License license
loading...
Loading ...

Panoramic photo by Mirko Schwäblein EXPERT Taken 15:21, 03/02/2011 - Views loading...

Advertisement

view from Fabrikstraße-Schulstraße in Hennigsdorf

The World > Europe > Germany

  • Like / unlike
  • thumbs up
  • thumbs down

mein allererstes Panoramabild - zusammengesetzt aus 48 Einzelbildern

An dieser Stelle endet mit dem Straßenverlauf die Schulstraße und beginnt die Fabrikstraße. Das Alte Wohn- und Geschäftshaus im Nordosten ist die Fabrikstraße 1. Das Gebäude wurde 1907 erbaut und hat Ende der 80'ger Jahre sein charakteristisches Erscheinungsbild verloren. In nächster Zeit soll dieses aber wieder in altem Glanz erstrahlen. Dahinter angebaut ist ein Gebäude aus 1921 mit der Hausnummer 1a. Der im Norden stehende Giebel gehört zum Haus mit der Nummer 2 Auf der linken Straßenseite steht das Gebäude der ehemaligen Gastwirtschaft "Zu Den Drei Linden". Ebenfalls zur Hausnummer 15 gehört das rechts daneben angebaute kleinere Gebäude der Gaststätte "F15" Davor stehen weitere Privathäuser. Die große Scheune auf der Westseite gehört zu dem Grundstück der Berliner Straße 47, auf dem auch die alte Schmiede steht. Das große Holztor ist der Hintereingang zu diesem Grundstück. rechts daneben: mit dem alten Backsteingebäude beginnt ein Komplex, der zur Berliner Straße 48 gehört. Die Pflasterstraße in südlicher Richtung ist ein Überbleibsel der alten Fabrikstraße, auf deren linker Seite zwei weitere Wohn- und Geschäftshäuser stehen. Rechts neben dem blauen Haus ragt der Turm der evang. Kirche hervor. Weiter östlich die Häuser gehören bereits zur Schulstraße. Das große hellgrüne Gebäude ist die ehemalige Lessingschule. Heute gehört dieses Haus zum Gebäudekomplex der Adolf-Diesterweg-Schule. rechts hinter dem Lessinghaus ist ein Teil der Förderschule zu erkennen. Das links im Vordergrund stehende kleine hellgrüne Gebäude gehört mit zum Schulkomplex, ist heute ein Wirtschaftsgebäude und beherbergte früher die Plumpsklos der Lessingschule. Mit Erreichen der Fabrikstraße 1 ist dieser 360°-Panoramablick beendet.

comments powered by Disqus

Nearby images in Germany

map

A: The Old Smithy in Hennigsdorf

by Mirko Schwäblein, 70 meters away

Der Betrachter befindet sich auf dem Dorfanger neben der Berliner Straße in Hennigsdorf. Auf der Osts...

The Old Smithy in Hennigsdorf

B: view from Hennigsdorf - Schulstraße

by Mirko Schwäblein, 100 meters away

view from Hennigsdorf - Schulstraße

E: The City Port Of Hennigsdorf

by Mirko Schwäblein, 590 meters away

The City Port Of Hennigsdorf

F: At the river bank of the Havel

by Mirko Schwäblein, 950 meters away

At the river bank of the Havel

G: North End of the "Alte Spandauer Landstrasse"

by Mirko Schwäblein, 1.8 km away

Der Betrachter steht am nördlichste noch vorhandenem Ende der alten Spandauer Landstraße in Hennigsdo...

North End of the "Alte Spandauer Landstrasse"

H: the old road to Spandau in Hennigsdorf

by Mirko Schwäblein, 2.1 km away

Das sind die letzten noch erhaltenen Meter der alten Spandauer Landstraße von Hennigsdorf nach Berlin...

the old road to Spandau in Hennigsdorf

I:

by volker-brehme, 2.9 km away

J: People Fishing Day at the Cannel "Havelkanal" in Hennigsdorf Woodbridge

by Mirko Schwäblein, 3.0 km away

Der Betrachter befindet sich am Nordufer des Havelkanals in Hennigsdorf. Der Kanal wurde Anfang der 5...

People Fishing Day at the Cannel "Havelkanal" in Hennigsdorf Woodbridge

This panorama was taken in Germany

This is an overview of Germany

Germany? Before the beginning there was Ginnungagap, an empty space of nothingness, filled with pure creative power. (Sort of like the inside of my head.)

And it ends with Ragnarok, the twilight of the Gods. In between is much fighting, betrayal and romance. Just as a good Godly story should be.

Heroes have their own graveyard called Valhalla. Unfortunately we cannot show you a panorama of it at this time, nor of the lovely Valkyries who are its escort service.

Hail Odin, wandering God wielding wisdom and wand! Hail Freya, hail Tyr, hail Thor!

Odin made the many lakes and the fish in them. In his traverses across the lands he caused there to be the Mulheim Bridge in Cologne, as did he make the Mercury fountain, Mercury being of his nature.

But it is to the mighty Thor that the Hammering Man gives service.

Between the time of the Nordic old ones and that of modern Frankfort there may have been a T.Rex or two on the scene. At least some mastodons for sure came through for lunch, then fell into tar pits to become fossils for us to find.

And there we must leave you, O my most pure and holy children.

Text by Steve Smith.

Share this panorama