0 Likes

Schutzengelkirche in Eichstätt

Wiki: Im Zuge der Katholischen Reform berief Fürstbischof Johann Christoph von Westerstetten (1612/36) 1614 die Jesuiten nach Eichstätt und ließ ihnen – ob von dem Graubündner Baumeister Hans Alberthal oder/und von dem Jesuitenbruder Jakob Kurrer, ist umstritten – 1617/20 am Jesuitenplatz, dem heutigen Leonrodplatz, eine geräumige Wandpfeilerkirche mit Tonnengewölbe erbauen. Sie wurde beim Schwedensturm 1634 bis auf die Umfassungsmauern, die Chorwölbung und den 52 Meter hohen Turm zerstört, ebenso wie auch das benachbarte, in Nachfolge des „Collegium Willibaldinum“ 1624/26 errichtete Jesuitenkollegium.

Copyright: Stefan Huber
Type: Spherical
Resolution: 9284x4642
Taken: 13/05/2011
Uploaded: 12/10/2011
Updated: 23/03/2015
Views:

...


Tags: deutschland; bayern; oberbayern; schutzengelkirche; eichstätt; naturpark altmühltal
comments powered by Disqus
More About