Open Map
Close Map
N
Projections and Nav Modes
  • Normal View
  • Fisheye View
  • Architectural View
  • Stereographic View
  • Little Planet View
  • Panini View
Click and Drag / QTVR mode
Dieses Panorama mit anderen teilen
For Non-Commercial Use Only
This panorama can be embedded into a non-commercial site at no charge. Lesen Sie mehr
Do you agree to the Terms & Conditions?
For commercial use, Kontaktieren Sie uns
Embed this Panorama
BreiteHöhe
For Non-Commercial Use Only
For commercial use, Kontaktieren Sie uns
LICENSE MODAL

3 Likes

Burgruine Weissenstein - Blick vom Burgturm
Bayern

Die Burgruine Weißenstein ist die Ruine einer Felsenburg auf einem 758 Meter hohen Quarzfelsen, dem Pfahl („Burgberg“) im Ortsteil Weißenstein der Stadt Regen im Landkreis Regen in Bayern.

Die Burg wurde durch die Grafen von Bogen um 1100 erbaut. Nach dem Aussterben dieses Grafengeschlechts 1242 fiel die Burg an die bayerischen Herzöge. 1308 belehnten die bayerischen Herzöge Otto und Stephan von Niederbayern den Ritter Eberwein von Degenberg mit der Burgherrschaft. 1339/40 wurde die Burg Eigentum der Degenberger.

Als sich die Degenberger im Böcklerkrieg gegen Herzog Albrecht IV. erhoben, erschienen am 9. Dezember 1468 herzogliche Truppen unter Georg von Lerchenfeld vor der Burg. Kurz vor Weihnachten wurde Burg Weißenstein eingenommen und niedergebrannt. Die Degenberger bauten die Burg jedoch wieder auf und blieben hier bis zu ihrem Aussterben im Jahr 1602 durch den Tod von Hans Sigmund von Degenberg.

Die Burg fiel an Kurfürst Maximilian I., der hier den Sitz des kurfürstlichen Pflegers errichtete. Im Dreißigjährigen Krieg wurde die Burg 1633 von den Schweden verwüstet. 1740 stürzte die Südseite der Burg ein, 1742 zerstörte Franz von der Trenck mit seinen Panduren die Burg endgültig.

Die Burg verfiel seitdem, während man Amtswohnung und Wirtschaftsgebäude wiederherstellte. 1762 baute man dazu ein turmartiges Gebäude, den sogenannten Getreidekasten, weil dieses Bauwerk auch als Getreidespeicher für die Zehentabgaben der Untertanen diente. 1918 kaufte der Schriftsteller Siegfried von Vegesack das Haus und machte es zu seiner Wohnung. Wegen der hohen Kosten, die ihm dabei entstanden, nannte er es Das fressende Haus. So betitelte er auch seinen 1932 erschienenen Roman.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Ruine_Weißenstein_(Niederbayern)

Copyright: H.J.Weber
Art: Spherical
Resolution: 9536x4768
Taken: 10/04/2011
Hochgeladen: 07/10/2015
Aktualisiert: 06/01/2019
Angesehen:

...


Tags: castle; landscape; tower; ext
Mehr über Bayern

Der Freistaat Bayern ist ein Land im Südosten der Bundesrepublik Deutschland. Bayern ist das flächengrößte Bundesland und steht nach der Einwohnerzahl hinter Nordrhein-Westfalen an zweiter Stelle. Benachbarte Länder sind Baden-Württemberg, Hessen, Thüringen und Sachsen; im Süden und Osten grenzt Bayern an Österreich, im Bodensee an die Schweiz und im Osten an Tschechien. Die Hauptstadt Bayerns ist die Millionenstadt München.


It looks like you’re creating an order.
If you have any questions before you checkout, just let us know at info@360cities.net and we’ll get right back to you.