1 Like

Valley near Göreme, Cappadocia, Turkey
Kappadokien

Blick in eines der Täler bei Göreme. Nur eine Stunde zuvor gab es ein Gewitter mit Hagel. Gerade rechtzeitig konnte ich noch in einer grossen Höhle Schutz finden.

Copyright: Heiner straesser - derpanoramafotograf.com
Type: Spherical
Resolution: 14888x7444
Hochgeladen: 22/07/2012
Aktualisiert: 29/05/2014
Angesehen:

...


Tags: rocks; tuff rocks; tuff stone; volcanic; anatolia; sun; sky; garden; nature; outdoors; tourism; unesco; world heritage
comments powered by Disqus

Ahmet Emin Zırh
The Dark Church
AHMET GÜMÜŞ
Goreme kus bakisi cappadocia gece
Heiner Straesser - derPanoramafotograf.com
Liebestal bei Göreme, Kappadokien, Türkei
AHMET GÜMÜŞ
Goreme kus bakisi cappadocia
Heiner Straesser - derPanoramafotograf.com
Love Valley, Cappadocia, Turkey
AHMET GÜMÜŞ
Sunset point Goreme
Heiner Straesser - derPanoramafotograf.com
Aynalı (Firkatan) Church, Göreme, Cappadocia, Turkey
Heiner Straesser - derPanoramafotograf.com
Aynalı (Firkatan) Church, Göreme, Cappadocia, Turkey
Heiner Straesser - derPanoramafotograf.com
Aynalı (Firkatan) Church, Göreme, Cappadocia, Turkey
Ferda Dogancoskun
Cappadocia Anatolian House - Urgup / TURKEY - www.sanalgezinti.com
Heiner Straesser - derPanoramafotograf.com
Morgen in goereme kappadokien turkey
Heiner Straesser - derPanoramafotograf.com
Goereme
Lev Romanov
plavuchiy kran azov
Andrea Biffi
Fori Imperiali - Foro di Traiano
Quick 360
59. Vierschanzentournee Oberstdorf - Qualification Day
Daniel Batrac
Weggis, views of the mountains and lake
Foundation Stiftung Suedtiroler Sparkasse - Alpenverein Suedtirol AVS - spherea3D GmbH
Hohe Gaisl - Croda Rossa (Prags - Braies)
Alexander Serop Kegham Kehyaian
The loading Bridge
Volker Uhl
Marktplatz winterlich
Omer Zohar
Mt. carmel after the big fire
Thang Bui
The Cuu Village Phu Xuyen Hanoi 8
yunzen liu
西藏拉萨曲水大桥远眺
Rahim hamada-www.deja-view.org
white desert lunch camp area
Igor Adamec
Mirogoj Cemetery-2
Heiner Straesser - derPanoramafotograf.com
Wasserburg bayern deutschland
Heiner Straesser - derPanoramafotograf.com
private garden
Heiner Straesser - derPanoramafotograf.com
Venice - Ponte Marcello
Heiner Straesser - derPanoramafotograf.com
Oschki 3
Heiner Straesser - derPanoramafotograf.com
Piazza del Duomo, Trento, Italy
Heiner Straesser - derPanoramafotograf.com
Amasra2 black sea turkey
Heiner Straesser - derPanoramafotograf.com
Grossglockner hochalpenstrasse edelweisspitze austria
Heiner Straesser - derPanoramafotograf.com
Valley in Cappadocia
Heiner Straesser - derPanoramafotograf.com
Small Bridge, Via Massari, Mantova, Italy
Heiner Straesser - derPanoramafotograf.com
Büyükdere Road in Istanbul
Heiner Straesser - derPanoramafotograf.com
Picnic in Istanbul
Heiner Straesser - derPanoramafotograf.com
Dom 2 zeichnung trier deutschland
More About Kappadokien

Kappadokien ist ein Gebiet in der zentralen Türkei. Ausbrüche der Vulkane Erciyes Dag, Hasan Dag und anderer inzwischen erloschener Vulkane, bedeckten das Land mit Tuffstein. Die Erosion durch Wind und Wetter grub Täler in den weichen Tuff und schuf vielfältige Formen und eine ungeheure Anzahl an Felskegeln. Durch die Fähigkeit des Tuffs Wasser zu speichern, waren die Täler fruchtbarer als die höher gelegene Umgebung. Als sich hier die ersten Menschen ansiedelten, begannen sie auch bald damit, Höhlenwohnungen in den Tuff zu graben. Einerseits war das Gestein leicht zu bearbeiten, andererseits aber stabil genug, um sicheres Wohnen zu gewährleisten. Außerdem schützte der Tuff im Sommer vor der Hitze und im Winter vor übergroßer Kälte. Im Laufe der Zeit entwickelten die Bewohner die Fähigkeit, unterirdische Städte mit kilometerlangen Gängen anzulegen. Ein ausgeklügeltes Belüftungs- und Wassersystem sorgten dafür, daß man sich hier auch für längere Zeit vor Feinden verstecken konnte. Spätestens im 5. Jahrhundert siedeln hier die ersten christlichen Eremiten und beginnen damit, ihre Höhlen auszumalen. Daraus entwickelte sich eine Art umgekehrte Architektur mit reicher Bebilderung. Die Formen die man aus der Kirchenarchitektur kannte, wurden nun in das Gestein gegraben. Neben den Eremiten, die sich irgendwo in eine einsame Höhle zurückgezogen hatten, entstanden auch Klostersiedlungen mit komplexen Anlagen und großen Höhlenkirchen. Am bekanntesten sind das Freiluftmuseum von Göreme und das Peristrematal (=Ihlaratal) zwischen Ihlara und Selime. Heute wird das Kerngebiet um Göreme von zahlreichen Touristen aus der ganzen Welt besucht.