Open Map
Close Map
N
Projections and Nav Modes
  • Normal View
  • Fisheye View
  • Architectural View
  • Stereographic View
  • Little Planet View
  • Panini View
Click and Drag / QTVR mode
Dieses Panorama mit anderen teilen
For Non-Commercial Use Only
This panorama can be embedded into a non-commercial site at no charge. Lesen Sie mehr
Do you agree to the Terms & Conditions?
For commercial use, Kontaktieren Sie uns
Embed this Panorama
BreiteHöhe
For Non-Commercial Use Only
For commercial use, Kontaktieren Sie uns
LICENSE MODAL

4 Likes

Siena - Dom (innen)
Toskana

Der Dom ist im Inneren und Äußeren mit weißem und grünschwarzem Marmor verkleidet. Er ist im Kern eine spätromanisches Gebäude: Ende des 12. Jahrhunderts begonnen, waren Kuppel, Wölbung und Chor um 1260 fertig. Der Chor wurde in den 1320er Jahren erweitert neu gebaut. Dann wurde ein Umbau geplant, der die bestehende Kirche zum Querschiff eines gigantischen Neubaus gemacht hätte. Der Plan wurde aber 1355 nach der großen Pest aufgegeben. Danach erfolgte eine Erhöhung des Mittelschiffs und eine neue Wölbung.

Die herausragendsten Ausstattungsstücke sind die Kanzel von Nicolo Pisano, der Marmorfußboden und die Piccolomini-Kapelle.

Die Fußboden der ganzen Kirche besteht aus kunstvollen Marmoreinlegearbeiten (1369-1562), deren Bilder von vielen Künstlern entworfen wurden. Große Teile davon sind fast immer abgedeckt, so auch während der Panoramaaufnahme.

Teile der Kanzel von Nicolo Pisano sind beim Blick Richtung Chor links zu sehen. Sie war 1267 fertig. Die achteckige Kanzel ruht auf 9 Säulen, die z.T. auf Löwen stehen, die noch klein zu erkennen sind. Herausragend sind die 8 Reliefs der Kanzelbrüstung mit Themen aus dem Leben Jesu.

Das obere Chorwand wird beherrscht vom Glasfenster nach einem Entwurf von Duccio (1287).

Der Eingang zur Piccolomini-Kapelle ist im Panorama nicht zu sehen. Er liegt hinter dem nordwestlichen Vierungspfeiler im linken Seitenschiff. Sie enthält großartige Fresken von Pinturiccio aus dem Leben des Papstes Pius III. (gest. 1502). Etwas vom Fresco über dem Eingang ist noch sichtbar.

Wikipedia: hier

Die Panoramaaufnamen wurden bei geringem Licht ohne Stativ aufgenommen

Copyright: Wolfgang Guelcker
Art: Spherical
Resolution: 8000x4000
Taken: 27/04/2012
Hochgeladen: 09/05/2012
Aktualisiert: 06/01/2019
Angesehen:

...


Tags: church; interior; romanesque; gothic; point of interest; cultural; historic
Mehr über Toskana

The Tuscany, one of the most beautiful Italian regions, is known throughout the world for its Landscapes and for the Works of Art that it houses (It is the birthplace of the Italian Renaissance). Six localities have been designated World Heritage Sites: the Historical Center of Florence, Siena, San Gimignano and Pienza, the Square of the Cathedral of Pisa with the Leaning Tower and the Val d'Orcia. It is in the central Italy and borders with Emilia Romagna (north), Marche and Umbria (east) and Lazio (South). The West coast is bathed from the Ligurian and Tyrrhenian Sea; here we can find the islands of the Tuscan archipelago including the island of Elba. The regional capital is Florence and the other provinces are: Arezzo, Grosseto, Livorno, Lucca, Massa, Pisa, Pistoia, Prato and Siena.


It looks like you’re creating an order.
If you have any questions before you checkout, just let us know at info@360cities.net and we’ll get right back to you.