Open Map
Close Map
N
Projections and Nav Modes
  • Normal View
  • Fisheye View
  • Architectural View
  • Stereographic View
  • Little Planet View
  • Panini View
Click and Drag / QTVR mode
Share this panorama
For Non-Commercial Use Only
This panorama can be embedded into a non-commercial site at no charge. Read more
Do you agree to the Terms & Conditions?
For commercial use, contact us
Embed this Panorama
WidthHeight
For Non-Commercial Use Only
For commercial use, contact us
LICENSE MODAL

0 Likes

Mainz Augustinerkirche
Germany

Die Augustinerkirche (erbaut 1768-1772). Die Klosterkirche für die Augustinereremiten ersetzte den gotischen Vorgängerbau aus dem 13. Jahrhundert. Dank des Mäzenatentums des Stiftadels fiel dieser biblisch-augustinisch geprägte Neubau prächtig aus, da der damalige Erzbischof und Kurfürst Emmerich Joseph keine „Bauernkirche“ an der Hauptstraße seiner Residenzstadt haben wollte. Mit der Säkularisation wurde das Kloster 1803 aufgehoben und 1805 die unbewohnten Gebäude Bischof Colmar für das Priesterseminar übergeben. Mitten in der Mainzer Altstadt in der schmalen und lebhaften Augustinerstraße erhebt sich die prachtvolle, rote Sandsteinfassade der Augustinerkirche. Vorbild der plastisch gegliederten Schaufassade waren die römischen Jesuitenkirchen, während die Detailformen im mainfränkischen Barock wurzeln. Das von Doppelsäulen flankierte Portal rückt in einer ungewöhnlich hohen Nische hinter die Bauflucht der übrigen Häuser als „Zelt Gottes unter den Menschen“ (Offb 21, 3). Der Grund hierfür liegt in der kurfürstlichen Anweisung, die recht enge Augustinerstraße nicht durch vorspringende Fassadenteile noch mehr zu verschmälern. Über dem Portal inszeniert die Figurengruppe mit Maria, dem heiligen Augustinus und seiner Mutter, der heiligen Monika, das Thema der Marienkrönung durch die darüber thronende Dreifaltigkeit in einer beeindruckenden Verknüpfung von Bildwerken und Architektur. Das Langhaus, das durch hohe Bodenfenster belichtetet wird, verbindet sich über verschleifende Rundungen fließend mit dem Chor. Chor und Mittelschiff repräsentieren die universale Kirche, die auf Schrift und Tradition aufbaut. Alle Linien des Raumes streben auf den Tabernakel, der unter einem kostbaren Baldachinthronaltar steht. Der Hochaltar zeigt die Kreuzesabnahme Jesu, darüber Gottvater und Heiliger Geist. Eine ikonographische Besonderheit deutet das Altarprogramm: Ein Engel zerreißt auf Befehl Gottvaters den „Schuldschein der Menschheit“ (Kol 2, 14) als Zeichen für den Opfertod Christi, der in der Eucharistie gegenwärtig wird. Für alttestamentliche Vorbilder der Messe stehen Abraham, der Isaak opfern will, und der Priesterkönig Melchisedek mit den Gaben Brot und Wein. Auch der helle, lichte und heitere Kirchenraum zeichnet den Festsaal des himmlischen Hochzeitsmahls. Von Johann Baptist Enderle stammt die malerische Ausgestaltung des Rokokogewölbes mit Szenen aus dem Leben des Heiligen Augustinus. Jedes Detail ist nach augustinischer Theologie durchdacht worden. Die Orgel auf der Empore wurde 1774 von den Brüdern Johann Heinrich und Johann Philipp Stumm, der bekannten Orgelbauerfamilie Stumm, vollendet. Sie gehört zu den wenigen erhaltenen Spätbarockorgeln Mitteleuropas. Gegenüber der Skulptur des heiligen Josef steht in einer Nische ein hochverehrtes Gnadenbild, das 1793 aus der brennenden Liebfrauenkirche gerettet wurde. Als einzige der innerstädtischen Kirchen blieb die Augustinerkirche im Zweiten Weltkrieg fast unzerstört erhalten. Quelle: http://www.bistummainz.de/einrichtungen/priesterseminar/seminar/gebaeude/kirche.html

Copyright: Thomas Schwarz
Type: Spherical
Resolution: 10704x5352
Taken: 10/01/2015
Uploaded: 12/01/2015
Updated: 06/01/2019
Views:

...


Tags: curch; mainz; stumm; organ; barock
More About Germany

Germany? Before the beginning there was Ginnungagap, an empty space of nothingness, filled with pure creative power. (Sort of like the inside of my head.)And it ends with Ragnarok, the twilight of the Gods. In between is much fighting, betrayal and romance. Just as a good Godly story should be.Heroes have their own graveyard called Valhalla. Unfortunately we cannot show you a panorama of it at this time, nor of the lovely Valkyries who are its escort service.Hail Odin, wandering God wielding wisdom and wand! Hail Freya, hail Tyr, hail Thor!Odin made the many lakes and the fish in them. In his traverses across the lands he caused there to be the Mulheim Bridge in Cologne, as did he make the Mercury fountain, Mercury being of his nature.But it is to the mighty Thor that the Hammering Man gives service.Between the time of the Nordic old ones and that of modern Frankfort there may have been a T.Rex or two on the scene. At least some mastodons for sure came through for lunch, then fell into tar pits to become fossils for us to find.And there we must leave you, O my most pure and holy children.Text by Steve Smith.


It looks like you’re creating an order.
If you have any questions before you checkout, just let us know at info@360cities.net and we’ll get right back to you.